Der Naturschutz in der Gemeinde Kasseedorf  

ist seit einigen Jahrzehnten vielen Bürgern ein wichtiges Anliegen. 

Die Betreuung des Naturschutzgebietes "Kasseedorfer Teiche und Umgebung" übernahm der am 06.03.1997 von 17 Personen gegründete "Naturschutzverein Kasseedorf e.V.", kurz "NVK" genannt und ist seitdem unter dem Vorsitz von Wolfram Hartwich.

Unsere Satzung finden Sie unter diesem Link.

In den vergangenen Jahren ist unser Verein ständig gewachsen

und hat heute 86 Mitglieder.

Der Verein bietet Wanderungen mit sachkundiger Führung,

Vorträge und jedes Jahr einen Tagesausflug an.  (s. Termine)

      Auf der Jahreshauptversammlung des Naturschutzvereins am 22. September 2021  wurden Wolfram Hartwich als 1. Vorsitzender und Marieka Hartwich als Kassenwartin einstimmig wiedergewählt.
      Wolfram Hartwich berichtete ausführlich über die umfangreichen Maßnahmen im Naturschutzgebiet. Die Stiftung Naturschutz hat viele neue Teiche angelegt und wir hoffen, dass die biotopgestaltenden Maßnahmen Erfolg haben werden und eines Tages u.a. die Rotbauchunke hier wieder heimisch wird.
      Leider ist der Europäische Wanderweg zur Zeit in einem schlechten Zustand, der den zuständigen Behörden auch bekannt ist, hoffentlich wird es bald eine Verbesserung geben.




       Wolfram Hartwich                     1. Vorsitzender

Versammlung im "Kiek in"

           Wanderung 2020


10 Jahre Amphibienschutz


   Im Reporter vom 15. Februar 2020 hat der NVK gemeinsam mit der Integrierten Station des LLUR in Eutin um Helfer für die Betreuung des Krötenzaunes an der L 57 geworben. Der Erfolg war überwältigend. Es meldeten sich 19 Personen aus Eutin, Schönwalde, Freudenholm und Kasseedorf, die auch alle in der Zeit vom 29. Februar bis zum 19. April eingesetzt waren. Die „Froschträger“ waren mit so großem Engagement und großer Freude tätig, dass fast alle sich bereit erklärten, im nächsten Jahr wieder dabei zu sein.
       Das Ergebnis war sehr gut. Mit 2.421 erreichten wir das zweitbeste Ergebnis an Erdkröten in den zehn Jahren, in denen diese Krötenschutzmaßnahme stattfindet. Die 20 gefundenen Moorfrösche waren sogar das beste Ergebnis.
       Insgesamt wurden in diesem Jahr 2.485 Amphibien sozusagen vor dem Verkehrstod gerettet. Und das Gesamtergebnis der zehn Jahre: 17.153!

Eine weitere, sehr zeitaufwendige Arbeit unseres Vereins besteht darin, verletzten Wildtieren zu helfen, sie zu pflegen und wenn irgend möglich wieder gesund in die Freiheit zu entlassen.





Bild 1: Dieses kleine Teichhuhn wurde - gerade geschlüpft - vom Starkregen weg-gespült, gefunden und gerettet! Hier gewöhnt es sich an die Wasservoliere.  Bild 2: Die Tür in die Freiheit steht offen, es kommt aber immer noch Futter  holen und bringt  -  Bild 3 - einen wild        aufgewachsenen Kumpel mit.

Ein wenige Tage altes Bläßhuhnküken wurde in einem Park gefunden und uns vom Hamburger Tierschutzverein gebracht, da die Aufzucht sehr zeitaufwendig ist. Die ersten Wochen verbrachte es im warmen Käfig im Haus...



...danach in der Voliere an Land und dann einige in der Wasservoliere, von dort aus wurde es erfolgreich ausgewildert, es hat sich mit den jungen Blesshühner auf dem Teich schon angefreundet - allerdings kommt es immer noch in unseren Garten und klopft auch mal an die Haustür, obwohl es nicht mehr gefüttert wird, aber auch das wird sicher bald vorbei sein.

Einige Elstern und zwei Eichelhäher wurden dem NVK zum Auswildern gebracht, alle wurden nach einiger Zeit erfolgreich im lichten Waldgebiet ausgewildert.





Wir freuen uns über jedes neue Mitglied!

Wenn Sie unsere Arbeit unterstützen möchten - aktiv oder passiv, oder  einfach nur unser Vereinsleben, die Vorträge und Fahrten mitmachen möchten, dann werden Sie Mitglied, für nur 20 € pro Jahr, es lohnt sich!

 Hier finden Sie das Beitrittsformular zum Downloaden

für Einzelpersonen oder für Familien oder Alleinerziehende mit Kindern.

Wenn Sie uns finanziell unterstützen möchten, hier ist unsere Kontonummer:

IBAN: DE39 2139 0008 0000 1479 90

BIC: GENODEF1NSH

Sollten Sie eine Spendenbescheinigung benötigen, wenden Sie sich bitte an den Vorstand, vielen Dank!